terra incognita

"Draw a distinction and a universe comes into being." - George Spencer-Brown

Internet is the Unity of the Distinction Discovered Internet | Neuland Internet

Discovered Internet is marked Space, Neuland Internet is unmarked Space (Terra Incognita).

Im Neuland Internet müssen Unternehmen neue Facetten des Internets erschließen. Vor ihnen liegt Terra Incognita.

Soziologie (lateinisch socius ‚Gefährte‘ und -logie) ist eine Wissenschaft, die sich mit der empirischen und theoretischen Erforschung des sozialen Verhaltens befasst, also die Voraussetzungen, Abläufe und Folgen des Zusammenlebens von Menschen untersucht.  

 

  ReDesign Mindset

Draw a Distinction!

Nach George Spencer-Brown lassen alle kognitiven Operationen auf distinction (das Unterscheiden von Sinndimensionen Sach-, Sozial-, Zeit-, Raum- und Symboldimension; Wirklichkeiten; Landschaften) zurückführen (1969).

and form a Unity!

Maturana & Varela (Aus Der Baum der Erkenntnis, Seite 46)

«Immer wenn wir auf etwas implizit oder explizit Bezug nehmen, haben wir ein Unterscheidungskriterium festgelegt, das das Kennzeichen dessen, von dem wir gerade sprechen und seine Eigenschaften als Wesen, Einheit oder als Objekt spezifiziert.

Es ist dies eine ganz alltägliche und nicht etwa eine besondere Situation, in der wir uns andauernd und notwendigerweise finden.«

Beispiele:

Motivierung (Belohnung, Bestrafung) | Motivation (innerer Trieb)

führen | steuern

kausale Koppelung | strukturelle Koppelung

Von Industrie 1.0 zu Industrie 4.0 - die Entstehung der Wertschöpfungsökosysteme und Berufe mit Zukunft

Im Jahr 1765 erfand James Watt die Dampfmaschine und leitete Industrie 1.0 Ära ein.

Die Dampfmaschinen an Webstühlen ermöglichten den Textilmanufakturen in Großbritannien eine hundertfache Produktivitätssteigerung.

Neugierige Mensch fragten sich:

- Welche der gegenwärtigen Berufe haben Zukunft?

- Welche neuen Berufe werden entstehen?

- Welche Kompetenzen müssen wir besitzen, um die künftigen Berufe ausüben zu können?

PS: In den deutschen Schulbüchern finden Sie den Namen Frederick W. Taylor. Fragen Sie mal Ihr Kind, das eine weiterführende Schule besucht.

Frederick W. Taylor (1856 - 1915) leitete mit der Veröffentlichung seines Werks „The Principles of Scientific Management" (1911) die Industrie 2.0 Ära ein.

In seinem Buch beschrieb er einen genialen Ansatz für die autodynamische Anpassung der organisatorischen Eigendynamik in Unternehmen auf das Niveau der Dynamik in den Unternehmensumwelten. Die Unternehmen agierten in der Industrie 2.0 Ära in trägen Massenmärkte.

Die Umsetzung seiner wissenschaftlichen Ideen ermöglichte Unternehmen die Steigerung ihrer Produktivität noch einmal um das Hundertfache.

Die Taylors Ideen zogen im Laufe der Dekaden unzählige Unternehmer, Politiker, Wissenschaftler in West wie Ost in ihren Bann, u.a. auch W.I. Lenin.

In der zweiten Hälfte der 70er des vergangenen Jahrhunderts begann die Ära der Automatisierung durch die Verbreitung der Computer.

Die technisierbaren Anteile des menschlichen Tuns werden seitdem bis heute sukzessive technisiert bzw. automatisiert. Gegenwärtig beschreiben die meisten Experten die Digitalisierung 3.0 gegenwärtig irrtümlicherweise mit der digitalen Transformation im Kontext Allerlei 4.0, siehe Alles was robotisierbar ist, wird robotisiert

1990 erschien das Buch Die zweite Revolution in der Autoindustrie von Womack, Jones, Roos und markierte einen neuen Meilenstein.

»Henry Fords Massenproduktion war die Triebfeder der Autoindustrie für mehr als ein halbes Jahrhundert und wurde schließlich in fast jedem Industriezweig in Nordamerika und Europa übernommen. Heute jedoch verhindern eben diese Methoden durch ihre weitverzweigte Verwurzelung in der gängigen Produktionsphilosophie die Bemühungen vieler westlicher Unternehmen, zur schlanken Produktion (Lean Production) zu übergehen« (Seite 34).

Wie haben sich aber die Umwelten und Ökosysteme der japanischen Gesellschaft während der Industrie 3.0 Ära umgewandelt und

wie wirkten die Veränderungen auf das gesellschaftliche Mindset aus?

- Wirtschaftswachstum 1950er/1960er

- Wirtschaftskrise ab 1973 - Wirtschaftskrise der 1980er

Im kulturellen und geopolitischen Zusammenhang mit Industrie 3.0 finde ich auch interessant:

Ushinawareta Jūnen ( 失われた10年 ) und Ushinawareta Nijūnen ( 失われた20年 )

PS: In den weiterführenden Schulen in Deutschland werden auch die Volkswirtschaften thematisiert. In der 9. und 10. Klasse hatte ich das Thema VolksWirtschaftsLehre, das mich nicht mehr loslässt. 

In der globalen Kompetenzgesellschaft stellt Wissen keine Macht mehr dar; In der Industrie 4.0 Ära müssen Unternehmen ihre Strukturen zur Wertschöpfung fortlaufend dahin gehend überprüfen, wie ihre Umwelten die Performance ihrer Wertschöpfungsprozesse beeinflussen. Die durchgängige Synchronisierung von global verteilten Überraschungsquellen in den Unternehmensumwelten mit den Geschäftsprozessen ist die Herausforderung für Allerlei 4.0.

In der Industrie 4.0 Ära werden Social Media Plattformen mit der Prozesslandkarte in Unternehmen verwoben. An dieser Stelle erlaube ich mir einen Aussprung zum Interview Wertschöpfungsökosysteme

"Julia Weinzettl: Welcher Innovationsbereich ist im Moment für Dich der spannendste bzw. von welchen technologischen Verknüpfungen erwartest Du Dir die größte Veränderung?"

"Lorenzo Tural Osorio: Die Gestaltung der Digital Business Value Ecosystems und die dafür erforderlichen Autodynamikkompetenzen halte ich aus unternehmerischer Sicht für die größte Veränderung."

Terra Incognita

Internet is the Unity of the Distinction Discovered Internet | Neuland Internet

Discovered Internet is marked Space, Neuland Internet is unmarked Space (Terra Incognita).

Im Neuland Internet müssen Unternehmen neue Facetten des Internets erschließen. Vor ihnen liegt Terra Incognita.

  Terra Incognita (lat. „unbekanntes Land“) ist ein Begriff für Landmassen oder Gebiete, die noch nicht kartografiert oder beschrieben sind.

Die Bezeichnung findet sich auf alten See- oder Landkarten jener Regionen, die noch unerforscht oder teilweise nur vermutetes Land waren.

Auf vielen Karten wurden solche Gegenden mit Drachen oder anderen Fabelwesen ausgeschmückt.

Mit der zunehmenden Erforschung und Kartografierung der Erde verlor der Begriff seine Aktualität und wird überwiegend nur noch in historischem und übertragenem Sinne verwendet.

Dabei wird übersehen, dass auch heute noch große Teile der Erde nahezu unerforscht sind.

Im übertragenen Sinne steht er auch heute noch für nicht erkundete bzw. erforschte Bereiche der Realität, von deren Existenz man zwar Kenntnis hat oder die man vermutet, aber noch nicht inhaltlich definieren kann.

Im Deutschen spricht man auch von Neuland.» 

Im Neuland Internet existieren die Wege nicht, die Unternehmen begehen können.

Um mit den alten Griechen zu sprechen:

Wenn hodós (Weg, Gang, das Nachgehen, Verfolgen) nicht existieren, ist Nachgehen ein unlösbares Problem.  

metá (hinterher, nach) + hodós ist heute als Methode bekannt.

Eine Methode setzt also Vergangenheit und Wiederholung voraus.

Was tun, wenn Terra Incognita vor uns liegt und die erfolgreichen Methoden und Best Practices bei der Erkundung nicht helfen?

Ich schlage einige Runden Ping Pong Thinking vor.

Unternehmen brauchen Organisationen und Mitarbeiter, die zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Ideen haben, um mit den Überraschungen aus ihren Umwelten in Terra Incognita existenzsichernd umgehen können.

Noch mehr Kontrolle, noch mehr Weisungen, noch mehr Überwachung sind der gesicherte Untergang für Unternehmen.

Das bedeutet für Management: Nur soviel Steuerung wie erforderlich.

"Die Management- und Betriebswirtschaftslehre steckt in einer Theoriekrise. Wir benutzen noch immer Begriffe aus der Industrie 2.0 und 3.0 Ära, die den Problemen der Gegenwart "Digitalisierung" längst schon nicht mehr angemessen sind." - Lorenzo Tural Osorio

Draw a distinction and form a Unity!

Wie definiert sich Vertrauen im Neuland Internet, wenn wir auf die Methoden, Best Practices, erfolgreichen Erfolgsgeschichten anderer nicht zurückgreifen können?

Warum sind in Digital Business Value Ecosystems (den Wertschöpfungsökosystemen) Talente in den Unternehmen der wettbewerbsentscheidende und überlebenswichtige Erfolgsfaktor?

Talent - Unsere Definition

Talent Management ist die Einheit der Unterscheidung Talent Führung | Talent Steuerung.

Führung und Steuerung formen eine Einheit