Irritieren ist menschlich! Erkenntnisse gewinnen auch!

AI toward full automotive driving by lorenzo tural osorio 19

  Wann sind Sie irritiert?

  Wann sind Sie verwirrt?

Unternehmensführer haben zu irritieren, nicht zu verwirren. Irritation ist die Grundlage zur Erzeugung von brauchbaren Ideen.

Die Empfehlung von Management Gurus "die Führung haben einen Störungsauftrag" meint genau das.

Autodynamische Unternehmen verändern sich in der Interaktion mit ihren sie irritierenden Umwelten.

Sie entwickeln sich bzw. strukturieren sich um, indem sie durch Irritationen neue Ideen für nachhaltige Erfolge erzeugen.

Die Unternehmensführer dienen hierbei als Erkenntnisbaum, damit die äußeren Auslöser für strukturdeterminierte Veränderungen in Gebrauch werden können.

Wir bezeichnen autodynamikfähige Organisationen im dynamischen Umfeld irritationsrobust, z.B. die Crews der Segelboots oder der Schiffe in den Bildern.

A propos Verwirrung: Wenn einer verwirrt ist, kann er ohne Ideen hilflos durch die Stadt laufen. Mehr nicht.

Irritieren ist menschlich!

Irritationen zur Erkenntnisgewinnung, um Ideen zu erzeugen, auch!

Ping Pong Thinking Seminare und Trainings  dienen dazu.

Uns geht es um ReDesign of your Mindset!

Von daher irritieren wir Sie gerne.