In den Digital Business Value Ecosystems ist die Wertekultur wettbewerbsentscheidend!

In der Kultur eines Unternehmens befinden sich seine Vorderbühne und Hinterbühne im gleichen Gebäude, in dem sie strukturell und nicht kausal miteinander gekoppelt sind. Verhaltenskultur und Wertekultur existieren gleichzeitig.

→ Erving Goffmann benutzt das Theater mit seiner Vorder- und Hinterbühne als Modell für soziale Systeme.

Die Einheit der Unterscheidung von Verhaltenskultur und Wertekultur bildet die Kultur in sozialen Systemen wie Unternehmen, Prozessen, Projekten.

Verhaltenskultur lässt sich entwickeln bzw. anordnen. Verhaltenskultur ist ein Gestaltungsgegenstand, Wertekultur nicht. Gestaltungsmittel für die Verhaltenskultur sind

- Argumente,

- Anweisungen,

- Regeln,

- Belohnung,

- Strafen .....

Für Theaterbesucher ist die Hinterbühne nicht sichtbar. Um die Wertekultur eines sozialen Systems zu verändern, muss man sich zuerst den Zugang zu seiner Hinterbühne schaffen. Kultur ermöglicht den kultivierten Umgang mit Unterschieden.

Der kultivierte Umgang mit Unterschieden befähigt

- in sozialen Systemen Unterschiede wahrzunehmen und sie auszuhalten, ohne sie sofort in eine Kategorisierung zu bringen,

- wahrgenommene Unterschiede anzuerkennen und sich auf Gemeinsamkeiten zu treffen (Du bist Inder, ich bin Bayer, wir wollen gemeinsam unsere Projektziele erreichen),

- trotz der Irritationen handlungsfähig zu bleiben, den Zusammenhang in Betracht zu ziehen und sich durch den Kreislauf

Wahrnehmen | Beobachten | Reflektieren durch die Komplexität der Welt des sozialen Systems

gekonnt zu bewegen,

unterschiedliche lokale sowie nationale Kultur-Brillen auf- und wieder absetzen zu können (die Vertriebler sind halt Schwätzer, wir Produktionsleut´ reden hingegen immer Tacheles!: Ach wirklich?).

Für die klassischen Change Management Berater ist die Hinterbühne Ihres Unternehmens nicht sichtbar.

Um die Wertekultur eines Unternehmens im Hinblick auf den digitalen Wandel zu verändern, muss man sich zuerst den Zugang zu seiner Hinterbühne schaffen.

Mit den gängigen Methoden aus den tayloristischen Zeiten, die für die Verhaltenskulturentwicklung angewendet werden könnten, ist der Zugang nicht möglich. Dafür sind andere Techniken, Theorien, Methoden und Werkzeuge erforderlich.

Interessiert?

WhatsAppen Sie uns einfach an: +49 1577 4784632