Vertrauen führt!

Misstrauen kontrolliert!

vertrauen

Wenn Vertrauen fehlt, kann man dennoch zusammenarbeiten. Dies bedeutet nicht, dass Misstrauen durch Vertrauen ersetzt wird.

Die Absicherung durch Bestätigungsanforderung eines e-Mails oder akkurate Protokollierung jeder Kleinigkeit ist ein Zeichen des Misstrauens.

Vertrauen gehört zu den Werten in der Hinterbühne. Das bestehende Misstrauen kann durch Appelle oder Trainings "Sei lieb zueinander! Vertraut Euch wieder!" nicht in Vertrauen verwandelt werden.

Wenn Mitarbeiter zu ihrem Chef aufgrund ihrer erlebten Erfahrungen nicht vertrauen, können sie trotzdem unter ihm arbeiten. Aber sie sind permanent in Lauerstellung. Wenn das Vertrauen nicht zu den Werten des Chefs gehört, dann hilft ihm überhaupt nicht, dass er "Führungstrainings" absolviert oder von Management Coachs begleitet wird, um seine Mitarbeiter anschließend durch Vertrauen zu führen.

Wer dem Meer vertraut, kennt es nicht.
(Griechisches Sprichwort)

Alles Reden ist sinnlos, wenn das Vertrauen fehlt.
(Franz Kafka)